Mitteilung aus dem Vorstand

Nach unserer  HV in Baiersbronn habe ich entsprechend meiner gesetzlichen Pflicht dem Registergericht in München den Wechsel im Vorstand und die beschlossene Änderung der Satzung in der vorgeschriebenen notariellen  Form vorgelegt. Zur Prüfung wurden dem Gericht die Einladung zur HV, das Protokoll der HV, als auch die Satzung mit bisherigem und neuem Wortlaut übersandt. Die Landesgruppe Niedersachsen teilte dem Registergericht Bedenken mit. Nach Prüfung hat das Registergericht mitgeteilt, dass die Änderung im Vorstand, als auch die Satzungsänderungen eingetragen wurden. Diese haben somit Rechtskraft.

Zur Einlassung der Landesgruppe Niedersachsen, als auch zur Eintragung der Satzungsänderung liegen mehrere Leserbriefe vor. Ich habe mich entschlossen, dass diese nicht in der Weihnachtsausgabe 12.2016 veröffentlicht werden. Den Einsendern der Leserbriefe darf ich versichern, dass diese im Vorstand thematisiert werden. Hierzu bitte ich um etwas Geduld. Durch meine Entscheidung sehe ich weder die Pressefreiheit noch die Vereinsarbeit gefährdet. Vielmehr denke ich im Sinne des Vereins und somit hoffentlich auch im Sinne der Einsender handeln zu können.

Michael Franzmann, Vorsitzender

Bitte des Vorsitzenden:
An alle, die sich angesprochen fühlen: Es geht nicht um Verlieren oder Gewinnen. Überprüfen Sie jede Aktion, jeden Brief und jede Mail, ob die persönlichen Empfindlichkeiten im Vordergrund stehen oder die Arbeit für den Deutschen Wachtelhund – und dann entscheidet.

Danke.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*