LG BaWü Nord: Rudolf-Frieß-Gedächtnisprüfung 31.05.2019

Verbandsschweißprüfung der Landesgruppe Baden- Württemberg Nord

Die diesjährige Rudolf-Frieß-Gedächtnisprüfung findet am Freitag den 31.05.2019 auf dem Ochsenberg statt.

Zugelassen sind 9 Hunde, welche die Kriterien der VSwPO erfüllen. Die Fährten werden mit Rehwildschweiß gespritzt.

Nennungen auf Formblatt 1 („Nennung zur Verbandsprüfung“ des JGHV) über Gerhard Neuburger Friedrichstraße 6, 89551 Königsbronn, Tel.: 07328- 4540, FAX: 07328- 922402. Das Formblatt 1 kann unter www.jghv.de heruntergeladen werden.

Nennschluss ist am 12.05.2019. Das Nenngeld beträgt 100,00 €.

Die Bezahlung des Nenngeldes ist Voraussetzung für die Annahme der Nennung und muss durch Überweisung auf das Konto des Vereins bei der KSK Heidenheim, IBAN DE25 6325 0030 0000 8058 72 erfolgen.

Treffpunkt ist um 08:00 Uhr am Schützenhaus, Ochsenberg. Die Zufahrt ist ausgeschildert.

Am Samstag den 01.06.2019 richtet die Landesgruppe, ebenfalls auf dem Ochsenberg, eine internationale Zuchtrüdenschau aus.

Informationen rund um die Verbandsschweißprüfung und die int. Zuchtrüdenschau werden im Vorfeld auf der Homepage des Hauptvereins (www.wachtelhund.de) unter der Rubrik „Termine“ veröffentlicht.


Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*