Verbandsschweißprüfung Auerberg

Am 27. August 2016 führt die LG eine VSwP/VFsP (20h+40h) durch. Die Prüfung findet in Hayn/Harz (auf dem Auerberg) statt.
Zugelassen sind Hunde aller Jagdhunderassen, sofern sie im Zuchtbuch eines vom JGHV anerkannten Zuchtvereins eingetragen sind. Der Hund muss am Prüfungstag mindestens 24 Monate alt sein, den Nachweis der Schussfestigkeit und des lauten Jagens erbracht haben sowie nach den gesetzlichen Bestimmungen gegen Tollwut geimpft sein.
Gerichtet wird nach der aktuellen VSwPO/VFsPO. Die Fährten werden mit Rotwildschweiß hergestellt (getupft bzw. Schalen vom Rotwild).
Die Nennung (Formblatt 1) ist vollständig und leserlich ausgefüllt mit einer Kopie der Ahnentafel an Maik Härter, Hauptstraße 242, 06493 Harzgerode OT Straßberg, Tel.: 0173/3786881, Mail: hayn@ortenburg-forst.com zu senden. Das Nenngeld beträgt 80,00 Euro. Nennschluss ist der 05. August 2016.
Die Bezahlung des Nenngeldes ist Voraussetzung für die Annahme der Nennung und muss durch Überweisung auf das Konto der VDW Landesgruppe Sachsen-Anhalt bei der Harzer
Volksbank eG IBAN: DE31 8006 3508 4152 0670 00, BIC: GENODEF1QLB erfolgen.
Als gemeldet gelten Hunde, für die bis zum Nennschluss das Nenngeld entrichtet wurde sowie die o.a. Nachweise vollständig bei der oben genannten Prüfungsgeschäftsstelle hinterlegt haben.
Den Prüfungsteilnehmern wird rechtzeitig eine Einladung zugesandt.
 
Maik Härter
LZW LG 13

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*