LG Niedersachsen: Stöberjagd für Junghunde am 23. Januar 2016

junghundejagd-niedersachsen
Nach sehr positiver Resonanz aller Beteiligten im vergangen Jagdjahr ermöglicht das Niedersächsische Forstamt Oerrel zum zweiten Mal eine Jagd zur Prägung junger Stöberhunde in der Revierförsterei Bostelwiebeck.
 
Im Rahmen der regulären Stöberjagd auf Reh- und Schwarzwild können bis zu 15 junge DW (gewölft ca. November 2014 bis Juni 2015) in der ersten Stunde des zweieinhalb stündigen Treibens völlig selbstständig stöbern
und jagen.
 
Erst nach einer Stunde werden weitere erfahrene Stöberhunde in ausreichender Anzahl geschnallt. Der Einsatz aller Hunde erfolgt an diesem Tag ausschließlich als Solojäger vom Stand des Hundeführers. Treiber und “Durchgeher“ kommen nicht zum Einsatz.
 
Hundeführer, die ihrem jungen DW diese Möglichkeit erste Erfahrung zu sammeln bieten möchten, sind hiermit aufgerufen,
sich gerne zu melden.
 
Die niedersächsischen Züchter entsprechender Würfe mögen die Information auch gerne ihren Welpenkäufern zukommen lassen.
Anmeldungen (und weitere Infos) über Email:
christoph.mews (at) nfp.niedersachsen.de

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*