Editorial der März DWZ

IMG_25835Verehrte Wachtelhundführerinnen, verehrte Wachtelhundführer,

jagdlich gesehen befinden wir uns nun in der ruhigen Zeit des Jahres, ganz im Gegensatz jedoch zu den züchterischen, den Prüfungs- und sonstigen Aktivitäten in unserem Verein.  Viele freuen sich bereits auf “Ihren” Welpen, den sie in einigen Tagen oder auch Wochen beim Züchter abholen dürfen oder vielleicht auch schon übernommen haben. Aber auch alle, die aktuell einen jungen DW haben sind gefordert: gilt es doch diesen auf die JP vorzubereiten, vorzustellen und ihn auch abzurichten. Die Prüfungswarte, Richter und Prüfungsorgansisatoren sind in die Vorbereitung und Durchführung der Anlagenprüfungen eingebunden.  Die Zuchtwarte haben alle Hände mit der Beratung der Züchter und auch der Wurfabnahmen zu tun. Aber auch die Vertretung unseres Vereins auf diversen Messen und Veranstaltungen wird von vielen Mitgliedern voller Elan wahrgenommen. Auch ein Teil der Landesgruppenversammlungen ist bereits gelaufen, andere werden in der nächsten Zeit folgen. Schaut man in die DWZ, so sind die Aktivitäten unserer Landesgruppen, Funktionsträger, Züchter und Mitglieder auf allen Ebenen nicht zu übersehen. Unser Verein lebt vom positiven Engagement unserer Mitglieder. Hierfür einen herzlichen Dank an alle Beteiligten!

Besonders erfolgversprechend für unseren VDW sind diese Aktivitäten dann, wenn wir alle gemeinsam an dem Strang, der Förderung des Deutschen Wachtelhundes, ziehen. Nebenbei bemerkt, bereitet dann die Vereinsarbeit auch allen Beteiligten die größte Freude.

Wir freuen uns auf die kommenden Aktivitäten und Veranstaltungen unseres Vereins, bei denen wir uns alle gemeinsam für unsere Wachtelhunde einbringen können. Nutzen wir diese Chancen zum Wohle unserer Rasse.

Die Schriftführer
Mario Mende, Vanessa Lietzow, Alexander Busch


Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*